Wasserwelten im Furlbachtal


Zurecht gilt das obere Furlbachtal als eines der schönsten Bachtäler der Senne und vermittelt den nachhaltigen Eindruck einer unberührten Sennelandschaft vor dem Eingreifen des Menschen. Im seinem Oberlauf weist der Furlbach hier eine Vielzahl bachtypischer Strukturen auf, die innerhalb seiner Aue durch die formende Kraft des fließenden Wassers immer wieder von Neuem entstehen.
Im kristallklaren Wasser leben Bachforellen und gefährdete Arten wie die Groppe oder das Bachneunauge. Steile Prallufer werden vom schillernden Eisvogel genutzt, um seine Niströhren anzulegen.

Im Naturschutzgebiet finden sich naturnahe Laub- und Bruchwälder, kleine Sümpfe, Moore und Tümpel, auf den sandigen Dünenstandorten Kieferbestände. Die Vielfalt dieser typischen Landschaftsformen beheimatet eine große Vielzahl seltener und gefährdeter Pflanzen- und Tierarten auf kleinem Raum.